Rat bei Bettnässen

Obwohl Unfälle in der Nacht in diesem Alter nicht ungewöhnlich sind, hilft es die Situation mit der richtigen Einstellung zu behandeln, um die Auswirkungen dieser Unfälle zu begrenzen, bis Ihr Kind nachts Trockenheit entwickelt:

banner

Seien Sie einfühlsam

Wenn sich Ihr Kind bewusster wird, was vor sich geht, kann es sich ängstlich und besorgt fühlen. Unfälle in der Nacht sind ebenfalls unangenehm. Während die Situation für Sie frustrierend sein kann, ist es wichtig, Ihrem Kind zu zeigen, dass Sie verstehen, was es durchmacht. Dieses Verhalten wird Ihrem Kind bestätigen, dass seine Gefühle normal sind.

Helfen Sie Ihrem Kind zu verstehen

In diesem Alter werden Kinder wahrscheinlich nicht verstehen, warum sie das Bett nässen, deshalb sollten Sie ihm erklären, was vor sich geht. Seien Sie sich bewusst, dass es nicht seine Schuld ist, und versichern Sie ihm/ihr, dass es in seiner/ihrer eigenen Geschwindigkeit nachts trocken werden wird.

Ermutigen

Bettnässen kann erhebliche Auswirkungen auf Kinder haben und deren Selbstbewusstsein schmälern. Es ist wichtig dass das Kind weiß, dass es keine Schuld hat und Ihre Unterstützung bekommt bis das Problem gelöst ist. Helfen Sie ihm Selbstzweifel abzuwehren. Besonders in dieser Lebensphase ist die Entfaltung der Selbständigkeit ganz wesentlich für die Persönlichkeitsentwicklung. Die Ermutigung durch die Eltern ist unerlässlich um das Problem Bettnässen in den Griff zu bekommen.

Sprechen Sie mit Fachleuten und verwenden Sie DryNites®

Konsultieren Sie unbedingt einen Fachmann (z. B. Kinderarzt, Urologe), der Ihr Kind schmerzfrei und ohne Blutabnahme untersucht und mit ihm darüber spricht. Lassen Sie Ihr Kind DryNites® verwenden. Mit DryNites® Pyjama-Pyjama-Nachthöschen bleiben Bett und Pyjama trocken. Sie sparen sich den Wäsche- und Pyjamawechsel, das Kind erwacht im trockenen Bett. DryNites® sind Pyjama-Unterhöschen und keine Windeln. Durch die von Kindern entwickelten Designs und das stoffähnliche Material sehen sie fast aus wie normale Unterhosen.