16/12/2017

Keine Angst vor Klassenlager

Nach den grossen Ferien im Sommer stehen in vielen Schulen bereits die nächsten Klassenlager vor der Tür. Für Kinder sind solche Veranstaltungen meist ein Ereignis, das mit grosser Freude erwartet wird. Für jene Schüler aber, die vom Bettnässen betroffen sind, stellen solche Reisen eine grosse Herausforderung dar. Die Angst, beim Ins-Bett-Machen entdeckt und danach gehänselt zu werden, ist gross und belastend. Damit sich jedes Kind sorglos auf eine Klassenreise freuen kann, sind Eltern und Lehrer gleichermassen gefordert.

Vor einem Klassenlager sollten Eltern sich für eine Möglichkeit entscheiden, um einem nassen Bett vorzubeugen. Eine Variante ist beispielsweise das Pyjamahöschen von DryNites. Dieses raschelt nicht, ist weich wie eine gewöhnliche Unterhose und sicher. Nach dem Aufwachen kann das Kind das Höschen selbständig und unauffällig auf der Toilette entsorgen.

Eine andere Möglichkeit ist es, die Lehrer um Hilfe zu bitten. Wenn das Lehrpersonal über das Bettnässen eines Kindes Bescheid weiss, kann es diskret Hilfestellung leisten. Das Einbeziehen einer Lehrperson sollte vorher jedoch immer mit dem Kind besprochen und von ihm für gut befunden werden. Sollte auf der Klassenfahrt das Bett nass werden, so kann die Lehrkraft für einen diskreten Wechsel der Bettwäsche sorgen.

Ein offener Umgang mit Ihrem Kind und das Einweihen von Vertrauenspersonen sowie das Beiziehen unauffälliger Hilfsmittel tragen dazu bei, dass sich alle Beteiligten auf die Reise freuen können.

Unsere Produkte können Ihnen helfen mit Bettnässen besser umzugehen

- Schauen Sie genauer hin

Fordern Sie Ihr Gratismuster an