18/12/2017

Auch auswärts ein trockenes Bett

Die meisten verbringen die Festtage im grösseren Kreis der Familie. Das kann auch einen auswärtigen Schlafplatz bedeuten. Diese Situation kann für bettnässende Kinder oder Jugendliche bereits eine Herausforderung darstellen.

Damit sich das Kind oder die vom Bettnässen betroffene Person trotzdem wohl fühlt, können einige Vorkehrungen getroffen werden. So kann zum Beispiel einen Matratzenschutz und für den Fall sogar noch ein Frotteetuch über das Laken Abhilfe schaffen. So bleibt das Laken so trocken wie möglich. Damit man als Eltern kein schlechtes Gewissen hat, kann man auch sein eigenes Bettzeug mitbringen. Damit die anderen Familienmitglieder oder Freunde nichts merken, können auch Pyjamahöschen eingesetzt werden. Sollte Ihr Kind das Bett mit anderen teilen, können Sie es vor den anderen wecken, damit alles rechtzeitig verräumt werden kann.

Unsere Produkte können Ihnen helfen mit Bettnässen besser umzugehen

- Schauen Sie genauer hin

Fordern Sie Ihr Gratismuster an